Atelier Jörgen Habedank

Architektur & Glas

Architektur und Glas - eine uralte Verbindung. Gestaltetes Licht für den besonderen Raum. Neue Techniken der modernen Glasgestaltung erlauben zeitgemäße Raum- und Außenansichten - insbesonders auch für den modernen Firmen- oder Privatbau, für den öffentlichen Raum.
Im ersten Film unter Videos (ab 5:20) gibt es Einblicke in die Glaswerkstatt...

Kapelle in Essen

Kapelle im Mutterhaus der Elisabeth-Schwestern in Essen-Schönebeck.

Aufwändig gestaltete Kapelle mit zwei gegenüberliegenden farbigen Fenstergruppen, vier schmalen Lichtfenstern mit Strukturabsenkungen sowie  einer ergänzenden Glasstele vor dem Gebäude.

Entwürfe: Jörgen Habedank, Tornesch 2015/16
Ausführung: Glasmalerei Peters, Paderborn
Innenarchitektur: Alfred Brinkhaus; Münster
Projektsteuerung: Harry Jost, Münster
Bauherr: Elisabeth-Schwestern, Oberin Sr. Diethilde Bövingloh

mehr Bilder


Aufstieg ins Licht I

"Aufstieg ins Licht"

Großes hinterleuchtete Glasbild in der Industrie- und Handelskammer in Kiel. 6,30 m hoch, 120 cm breit - mein bisher größtes Glasprojekt
Eingeweiht am 3. Dezember 2012.
Eine Auftragsarbeit für die IHK, erarbeitet im Sommer + Herbst 2012.

Das Werk "Aufstieg ins Licht" ist von hinten mit mehreren hundert LEDs beleuchtet, die Helligkeit ist dimmbar. Im Foyer der wunderbaren offenen Glasarchitektur hängt nun dieses gläserne Ausrufezeichen - als lichtes Kunstwerk.

Entwurf: Jörgen Habedank, 2012
Ausführung: Glasmalerei Rothkegel, Würzburg, 2012/13
Lichttechnik: Die Drei, Kiel, 2013

mehr Bilder

Aufstieg ins Licht II Glasbild mit LED-Hinterleuchtung

Türanlage Konferenzraum

Der Zugang zum Konfernzraum der Firma Hass & Hatje in Rellingen wurde erneuert. In der Firmenfarben wurden die Themen Begegnung und Dialog in freier Komposition mit einigen Figuarationen gestaltet. Die vierteilige Türanlage (2 feste Elemente, 2 Gehflügel) strahlt nun eine moderne offene Stimmung aus, der untere Bereich ist blickgeschützt, im oberen Drittel aber ist ein Wahrnehmen von innen oder außen dennoch möglich, der Lichteingfall ist lebendig.

Entwurf: Jörgen Habedank, 2013    
Ausführung: glas + räume, 2014

mehr Bilder


Fensterfront - Hospiz Elmshorn

Hospiz Elmshorn - Raum der Begegnung

Im Hospiz ein Raum des Lebens, der Begegnung. Eine lichte, warmtonige Fenstergestaltung, die den freien Blick nach außen teilweise frei läßt, gleichzeitig eine akzentuierte Farbgestaltung in den Raum bringt. 
Die Hauptflächen sind als Floatglasmalerei ausgeführt, die leuchtenden, senkrechten Farbfelder oben sind aus Echtantikglas in das Isolierglas geklebt - sie werfen bei Sonneneinfall die Farbreflexe in den Raum.

Entwurf: Jörgen Habedank, 2013
Ausführung: Glasmalerei Peters, Paderborn, 2013

mehr Bilder

Fensterfront - Hospiz Elmshorn Fensterfront - Hospiz Elmshorn Fensterfront - Hospiz Elmshorn Tür zum Raum der Begegnung
Wintergarten - zwei Fenster

Wintergarten mit Glaskunst

Ein Wintergarten mit künstlerisch hochwertiger Glasmalerei: Kunst und Natur gehen hier zusammen.
Der reetgedeckte Pavillon hat ein 5-teiliges maritim anmutendes Glasbild bekommen. Der Blick auf den See bleibt frei, die Malerei leuchtet im Innenraum mit besonderer Wirkung. 

Entwurf: Jörgen Habedank 2012
Ausführung: Glaswerkstatt glas+räume, 2012

mehr Bilder

Wintergarten mit fünfteiliger Gestaltung von außen: Tradition + Moderne im Einklang Natur + Kunst schaffen ein Bild Die Umsetzung des Entwurfs in der Werkstatt Detailfenster
Das "Westfenster" - Floatglasmalerei, geätzte Echtantikgläser + Sandstrahlung

Raum der Stille - Mathahaus Hamburg

Der runde Raum ermöglicht dem Besucher sich einen eigenen Stand- oder Sitzplatz zu wählen - er kann sich dem dreiteiligen “Ostfenster” (mit dem einfallenden Morgenlicht), dem warmfarbigen “Westfenster” (Abendlicht) oder einer leeren Wand zuwenden und seinen Gedanken freien Lauf lassen...

Die Glasfenster haben grundverschiedene Gestaltungen: Das “Triptychon” auf der Ostseite ist dynamisch mit viel lichten, freien Raum (Abbildung unten), dieses Glas ist als reine Floatglasmalerei mit großflächiger Sandstrahlung bearbeitet. Das Westfenster (links + oben) ist strenger im Aufbau. Es ist in großen Teilen aus Echtantikgläsern gestaltet, so dass einfallendes Licht farbige Reflexe in den Raum wirft. Die sonstigen Materialien im Raum der Stille wurden bewusst schlicht und “elementar” gewählt, so dass Holz, Stein, Farbe etc. rein und sinnlich erlebt werden können.

Entwurf: Jörgen Habedank, 2010
Ausführung: Glasmalerei Peters, Paderborn, 2010

mehr Bilder

Das "Westfenster": Wärme und Licht!  Das "Ostfenster": ein Triptychon des Lichteinfalls am Morgen  Der Raumplan mit den Positionen der farbigen Glasgestaltungen
Kapellenfenster

Kapellenfenster in Dortmund

Die Kapelle im Seniorenzentrum St.Hildegard in Dortmund-Berghofen sollte ein zentraler und doch ruhiger Raum werden, der mit offenen Türen und lichten Fenstern zur Besinnung einlädt. Ich habe die 7 schlanken Fenster, die Tür zum Innenhof und ein künstlich hinterleuchtetes Fenster im extra gelegenen Verabschiedungsraum gestaltet. Die Bilder zeigen Eindrücke der "Lichtmalerei". Besonders schön:die Lichtzeichnungen auf dem Boden bei einfallendem Sonnenlicht durch die partielle Sandstrahlung.

Entwurf: Jörgen Habedank, 2008
Ausführung: Glasmalerei Peters, Paderborn, 2008

Bildergalerie

Lichtzeichen auf dem Boden entstehen durch schmale offene Stellen in der Sandstrahlung... ... und werfen symbolhaft den Kreis und das Kreuz in den Raum  Die Aussentür der Kapelle Ansicht von aussen Kapellenfenster
Altarfenster rechts

Bonhoeffer-Kirche Glasfenster

Mein erstes Kirchenprojekt - die Diedrich-Bonhoeffer-Kirche in Jarplund bei Flensburg. Ein Projekt über drei Jahre und es ist immer noch nicht ganz vollständig abgeschlossen - noch fehlt hinter dem Altar das Mittelstück zu den beiden Altarfenstern.

Die Kirche aus den 60er Jahren brauchte dringend neue Fenster - also hat die kleine Gemeinde sich durchgerungen, gestaltete Fenster zu erwirtschaften. Ganz glücklich über den Weg hin zu den beiden Altarfenstern vorne und den zwei Bonhoeffer-Fenstern hinten sind alle Beteiligten, denn der kleine Kirchraum ist nun ein Kleinod geworden, das durch das warme Licht eine ganz behütende Atmosphäre bietet.

Entwurf: Jörgen Habedank, 2004
Ausführung: Glasmalerei Peters, PB, 2004 und 2007

Bildergalerie

 Die hintere Seite mit den Bonhoeffer-Fenstern Lichtspuren zeichnen sich auf dem Boden ab... Ein detailierter Blick auf die Altarfenster Das rechte "Bonhoeffer-Fenster" mit dem Konterfei des Namenspatrons  Per Siebdruck sind das  Foto und Schriftzitate collagenartig eingearbeitet.  Das linke "Bonhoeffer-Fenster"
Blaue Eckgestaltung

"Blaue Ecke"

Floatglasmalerei auf ESG als Verbundglas, Punkthalterungen 

500 x 100 cm über Eck. Fassadengestaltung für ein altes Gehöft, das modern ausgebaut wurde  (Paderborn-Neuenbeken, 2002)

mehr Bilder


Die vier Elemente

"Die vier Elemente"

Luft, Feuer, Wasser
(Detailansicht  v.l.n.r.)                                   verschiebbare Glaselemente, je 260 x 80 cm. Floatglasmalerei + partielle Sandstrahlung

Gestaltung in einem "Raum der Stille" im Seniorenheim Am Lohmannshof in Bielefeld

Bildergalerie


Die Speisesaaltür korrespondiert mit der Reliefgestaltung aus den 50er Jahren

Glasgestaltungen Klinik St. Josefstift, Sendenhorst

Das St. Josefstift in Sendenhorst hat an verschiedenen Orten besondere Glastüren erhalten:

Der Speisesaal ist mit einer breiten Automatiktür versehen worden.
Der Eingang zur Kinderstation ist auffällig und freundlich mit einer blau-orangen Tür gestaltet.

Bildergalerie

Ansicht vom Flur Die tür zur Kinderstation

Atelier Jörgen Habedank//Friedrichstr. 21a, 25436 Tornesch//Tel. 04122 - 97 98 300//Mobil: 0176 - 6116 4343//