Architektur + Glas

Architektur und Glas - eine uralte Verbindung. Gestaltetes Licht für den besonderen Raum. Neue Techniken der modernen Glasgestaltung erlauben zeitgemäße Raum- und Außenansichten - insbesonders auch für den modernen Firmen- oder Privatbau, für den öffentlichen Raum.
Im ersten Film unter Videos (ab 5:20) gibt es Einblicke in die Glaswerkstatt...


Kirche Jungfru Maria in Södertälje,
Schweden

Gestaltung von 11 Fenstern im Neubau der Jungfru Maria Kyrka in Södertälje, Schweden:

Aufwendig gestaltete große Fenster in einem schlichten, modernen Kirchbau mit zwei gegenüberliegenden farbigen Fenstergruppen: 7 schmale Lichtfenster (400 x 130 cm) auf der Ostseite; vier ergänzende Tauffenster (250 x 120 cm) auf der Westseite.
Entwürfe: Jörgen Habedank, Tornesch 2016
Ausführung: Glasmalerei Peters, Paderborn 2016/17
Einweihung: 8.12.2017
Architektur: Anna Axberg-Olsson, Stockholm www.bau.se
Bauherr + Projektsteuerung: Bistum Stockholm

"Der Weg zum Licht"

Aufwendig gestaltete große Fenster in einem schlichten, modernen Kirchbau mit zwei gegenüberliegenden farbigen Fenstergruppen: 7 schmale Lichtfenster (400 x 130 cm) auf der Ostseite; vier ergänzende Tauffenster (250 x 120 cm) auf der Westseite.

Entwürfe: Jörgen Habedank, Tornesch 2016
Ausführung: Glasmalerei Peters, Paderborn 2016/17
Einweihung: 8.12.2017
Architektur: Anna Axberg-Olsson, Stockholm www.bau.se
Bauherr + Projektsteuerung: Bistum Stockholm

mehr Bilder


Kapelle in Essen

Kapelle im Mutterhaus der Elisabeth-Schwestern in Essen-Schönebeck.

Entwürfe: Jörgen Habedank, Tornesch 2015/16
Ausführung: Glasmalerei Peters, Paderborn
Innenarchitektur: Alfred Brinkhaus; Münster
Projektsteuerung: Harry Jost, Münster
Bauherr: Elisabeth-Schwestern, Oberin Sr. Diethilde Bövingloh

mehr Bilder


"Aufstieg ins Licht"

Großes hinterleuchtete Glasbild in der Industrie- und Handelskammer in Kiel. 6,30 m hoch, 120 cm breit - mein bisher größtes Glasprojekt
Eingeweiht am 3. Dezember 2012.
Eine Auftragsarbeit für die IHK, erarbeitet im Sommer + Herbst 2012.

Das Werk "Aufstieg ins Licht" ist von hinten mit mehreren hundert LEDs beleuchtet, die Helligkeit ist dimmbar. Im Foyer der wunderbaren offenen Glasarchitektur hängt nun dieses gläserne Ausrufezeichen - als lichtes Kunstwerk.

Entwurf: Jörgen Habedank, 2012
Ausführung: Glasmalerei Rothkegel, Würzburg, 2012/13
Lichttechnik: Die Drei, Kiel, 2013

mehr Bilder


Türanlage Konferenzraum

Der Zugang zum Konfernzraum der Firma Hass & Hatje in Rellingen wurde erneuert. In der Firmenfarben wurden die Themen Begegnung und Dialog in freier Komposition mit einigen Figuarationen gestaltet. Die vierteilige Türanlage (2 feste Elemente, 2 Gehflügel) strahlt nun eine moderne offene Stimmung aus, der untere Bereich ist blickgeschützt, im oberen Drittel aber ist ein Wahrnehmen von innen oder außen dennoch möglich, der Lichteingfall ist lebendig.

Entwurf: Jörgen Habedank, 2013
Ausführung: glas + räume GmbH, 2014

mehr Bilder


Hospiz Elmshorn - Raum der Begegnung

Im Hospiz ein Raum des Lebens, der Begegnung. Eine lichte, warmtonige Fenstergestaltung, die den freien Blick nach außen teilweise frei läßt, gleichzeitig eine akzentuierte Farbgestaltung in den Raum bringt.
Die Hauptflächen sind als Floatglasmalerei ausgeführt, die leuchtenden, senkrechten Farbfelder oben sind aus Echtantikglas in das Isolierglas geklebt - sie werfen bei Sonneneinfall die Farbreflexe in den Raum.

Entwurf: Jörgen Habedank, 2013
Ausführung: Glasmalerei Peters, Paderborn, 2013

mehr Bilder


Wintergarten mit Glaskunst

Ein Wintergarten mit künstlerisch hochwertiger Glasmalerei: Kunst und Natur gehen hier zusammen.
Der reetgedeckte Pavillon hat ein 5-teiliges maritim anmutendes Glasbild bekommen. Der Blick auf den See bleibt frei, die Malerei leuchtet im Innenraum mit besonderer Wirkung.

Entwurf: Jörgen Habedank 2012
Ausführung: Glaswerkstatt glas+räume GmbH, 2012

mehr Bilder


Raum der Stille - Mathahaus Hamburg

Der runde Raum ermöglicht dem Besucher sich einen eigenen Stand- oder Sitzplatz zu wählen - er kann sich dem dreiteiligen “Ostfenster” (mit dem einfallenden Morgenlicht), dem warmfarbigen “Westfenster” (Abendlicht) oder einer leeren Wand zuwenden und seinen Gedanken freien Lauf lassen...

Die Glasfenster haben grundverschiedene Gestaltungen: Das “Triptychon” auf der Ostseite ist dynamisch mit viel lichten, freien Raum (Abbildung unten), dieses Glas ist als reine Floatglasmalerei mit großflächiger Sandstrahlung bearbeitet. Das Westfenster (links + oben) ist strenger im Aufbau. Es ist in großen Teilen aus Echtantikgläsern gestaltet, so dass einfallendes Licht farbige Reflexe in den Raum wirft. Die sonstigen Materialien im Raum der Stille wurden bewusst schlicht und “elementar” gewählt, so dass Holz, Stein, Farbe etc. rein und sinnlich erlebt werden können.

Entwurf: Jörgen Habedank, 2010
Ausführung: Glasmalerei Peters, Paderborn, 2010

mehr Bilder


Kapellenfenster in Dortmund

Der runde Raum ermöglicht dem Besucher sich einen eigenen Stand- oder Sitzplatz zu wählen - er kann sich dem dreiteiligen “Ostfenster” (mit dem einfallenden Morgenlicht), dem warmfarbigen “Westfenster” (Abendlicht) oder einer leeren Wand zuwenden und seinen Gedanken freien Lauf lassen...